Home

Ayurveda Coaching

Ayurveda Ernährungsberatung

Meditation München

Ayurveda Massagen München

Ayurveda Gutschein

Kurse

Gesundheitsmanagement

über mich

Kontakt

Referenzen

Ayurveda Rezepte

Flyer

english information on Ayurveda in Munich


Ayurveda Kuren München

Ayurveda Rezepte München

Ayurveda News

Ayurveda-Rezepte / Archiv


Champignon Gemüse Risotto

150 Gramm Risotto Reis -Vollkorn
400 – 450 ml Wasser
Nach Belieben ein kleiner Brokkoli
1 Zwiebel
1 - 2 Knoblauchzehen
250 Gramm Champignons
1 kleine Fenchelknolle
Ghee und Olivenöl
Kräuter getrocknet: Etwas Rosmarin,
Thymian und Estragon
Kräuter frisch:
Petersilie gehackt
Geriebene Zitronenschale
Salz und Pfeffer gemahlen

Den Risotto Reis mit Wasser garkochen. Brokkoli in einem extra Topf garkochen. Fenchel und Zwiebel putzen, in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne oder in einem Topf in Ghee dünsten. Die Champignons in dünne Scheiben schneiden und mit Olivenöl extra dünsten. Den Knoblauch durch eine Presse pressen und mit eine Prise Thymian zu den Champignons hinzufügen. Unter Rühren den Reis, die Kräuter Salz und Pfeffer zum fertigen Gemüse hinzufügen, noch etwas auf der Herdplatte stehen lassen. Mit abgeriebener Zitronenschale abrunden. Den Reis mit Champignons und Brokkoli Röschen anrichten.

Die Zitrone als natürliches Schönheitsmittel - Ayurvedisches Rasayana

Tipp:
Die Schale der Zitrone enthält viele wichtige Stoffe, die der Gesundheit dienen. Die enthaltenen Flavonoide haben eine antioxydative Wirkung und stärken das Immunsystem. Durch die bitteren, herben Geschmacksstoffe wird der Stoffwechsel angeregt und Gewebe reduziert. Die ausleitende entgiftende Wirkung entlastet den Körper.

Die abgeriebene Schale kann für viele Gemüsegerichte verwendet oder einfach pur gegessen werden.

Zitronenschale essen Eine gute Bio Zitrone mit besonders dicker Schale erkennen Sie an der buckeligen Struktur. Die Schale gut mit Wasser und einer Gemüsebürste reinigen. Dann die Schale mit einem Messer abtrennen und genussvoll essen. In Ruhe meditativ hinsetzen, bewusst kauen und den Geschmack wahrnehmen.

Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Zubereitung und guten Appetit!


Das Ayurveda-Rezept als PDF-Datei finden Sie hier.

Rezept des Monats: Sommer 2018

Ayurveda-Rezeptrubrik: Gemüsegerichte



Aktuelle Ayurveda Rezepte erhalten Sie gerne von mir als E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie sie sehen können. .






Frisches Gemüse, Obst und weitere Zutaten erhalten Sie in bester Bio Qualität durch den Lieferservice der Amperhof Öko - Kiste.

Amperhof

www.amperhof.de
/ Telefon: 08142/40879

Kochkurse für Berufstätige

In kleinen Gruppen bis zu 8 Teilnehmer/innen mit viel Spaß und Freude vegetarische und vegane Speisen zubereiten und in geselliger Runde genussvoll essen. So werden Gesundheit und Lebensgenuss miteinander verbunden.


Rezeptarchiv


Ayurveda-Rezepte alphabetisch





Gemüsegerichte





Kochrezepte Suppen





Kochrezepte Süßspeisen





Kekse und Konfekt





Ayurveda Frühstück





Ayurveda-Rezepte chronologisch







Informationen über Lebensmittel, Ayurvedische Wirkungsweise und Rezeptlinks finden Sie hier.



Kommentare zu den Ayurveda-Rezepten

Liebe Frau Kindel,

ich freue mich immer sehr über Ihre Rezepte, die Sie mit viel Kreativität entwickeln. Sie sind sehr lecker und einfach zum Nachkochen.

Susanne




Liebe Frau Kindel,

das Rezept des Monats ist für uns Vegetarier jedesmal eine besondere Inspiration. Unter den älteren Rezepten im Archiv finden wir immer Anregung für neue Kochideen. Unser Favorit ist die Rosmarin-Torte, die wir Ostern erstmals ausprobiert hatten und uns seitdem immer wieder begeistert. Herzlichen Dank dafür.

Alexander




Liebe Ayurveda Köchin,

Vielen Dank für Dein vorweihnachtliches Apfel-Crunch Rezept: Es ist wirklich eine gelungene Komposition zwischen süß-weichem Apfel und knusprig-bissigem Crunch, eingebettet in einer wunderbaren Gewürz-Kombination. Meine Frau hat es nachgekocht, und es hat mir super geschmeckt!

Wolfgang




Liebe Frau Kindel!

Dank Ihrer Tipps habe ich heute den besten Rosenkohl meines Lebens gemacht. Rosenkohl halbiert, mit gemahlenem schwarzem langem Pfeffer, Schabzigerklee und gemahlenem Kreuzkümmel weichgedünstet. Das restliche Wasser habe ich dann mit Kokosmus gebunden. Auf dem Teller habe ich mir dann noch Leinöl drübergegossen, weil ich das sehr liebe. Es war göttlich. Der sonst so aufdringliche Rosenkohlgeschmack war ganz dezent. Mein Bauch fühlt sich auch wohl. Das Rezept habe ich sofort in meine Sammlung aufgenommen, das wird es jetzt öfter geben.

Susanne