Home

Ayurveda Coaching

Ayurveda Ernährungsberatung

Meditation München

Ayurveda Massagen München

Ayurveda Gutschein

Kurse

Team

Kontakt

Links

Referenzen

Ayurveda Rezepte

Flyer

english information on Ayurveda in Munich


Ayurveda Kuren München

Ayurveda News

Ayurveda-Rezepte


Grüne Bohnen mit Zitronenreis

400 Gramm Buschbohnen
Einige Zweige frisches Bohnenkraut
Einen Zweig Thymian
1 Tasse Basmatireis
Frische Kräuter:
Etwas Petersilie oder Koriander und Dill
Getrocknete Kräuter:
Schabziger-oder Bockshornklee (Kraut)
Gewürze:
Lang Pfeffer (Pippali) oder Schwarzer Pfeffer gemahlen, Kurkuma gemahlen
Kreuzkümmel gemahlen
Etwas Stein oder Meersalz
Kokosöl oder Ghee
1 Dickschalige Bio Zitrone (aus Italien)

Das Gemüse und die Kräuter waschen. Von den Bohnen die oberen und unteren Enden abschneiden. Die Bohnen in einen Topf legen und mit Wasser bedecken, das Bohnenkraut und den Thymian hinzufügen und ca. 15-20 Minuten kochen, bis die Bohnen gar sind. Reis waschen und in einem Topf mit 2 Tassen Wasser und auf mittlerer Flamme ca. 10 Minuten garen. In der Zwischenzeit die Petersilie putzen, Stiele entfernen und klein hacken. In einer Pfanne etwas Kokosöl anwärmen und die Gewürze hinzufügen, leicht andünsten. Den Reis mit der Öl-Gewürzmasse und der geriebenen Zitronenschale gut vermischen. Auf der Herdplatte noch etwas stehen lassen, damit sich das Aroma mit dem Reis vermischt. Etwas Schabziger oder Bockshornklee hinzufügen, umrühren und nach Belieben salzen. Mit den gekochten Bohnen und frischen Kräuter servieren. Es kann statt Basmati auch guter Risotto- Rundkornreis verwendet werden.

Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Zubereitung und guten Appetit!


Zitronen

Es gibt unterschiedliche Zitronensorten. Eine mit besonders dicker Schale wird zum Beispiel auf Sizilien angebaut. Diese Zitronen werden auch zur Herstellung von Limoncello (Zitronenlikör) verwendet. Nach westlichen Analysen beinhaltet die Zitronenschale, vor allem die weiße Haut, wertvolle Stoffe wie zum Beispiel Flavonoide (Zellschutz) und Vitamin C, was die Abwehrkräfte fördert. Besonders die Schale gibt vielen Speisen und Gebäck ein besonderes Aroma. Laut Ayurveda Literatur wirkt die Zitrone Verdauungsfördernd. Die Eigenschaften der Schale sind herb und bitter, Kapha und Pitta reduzierend.

Die Säure befindet sich überwiegend im Saft und Fruchtfleisch, Vata reduzierend. Wegen der adstringierenden Wirkung sollte am Abend jedoch auf Zitronen verzichtet werden. Weitere Rezepte mit Zitronen finden Sie im Rezeptarchiv:

* Zitronencreme mit Minze

* Zitronentörtchen

* Zitronen-Limonen-Limonade



Das Ayurveda-Rezept als PDF-Datei finden Sie hier.

Rezept des Monats: August 2015

Ayurveda-Rezeptrubrik: Gemüsegerichte

zum Rezeptarchiv