Ayurveda München-NeuhausenAyurveda Praxis München-Neuhausen / Kirsten Kindel

Home

Anwendungen

Kurse

Team

Kontakt

Links

Referenzen

Rezepte

Flyer

english information on Ayurveda in Munich


Ayurveda Kuren München

Ayurveda Rezepte München

Ayurveda News



Ayurveda Beratung und Coaching in München

Prävention Ernährungsberatung
Gesundheitscoaching
Coaching
Ayurveda-Kurse Ayurveda-Massagen Meditation

Erleben Sie die vielfältige Welt der Gewürze, Kräuter, Öle, Regeneration und Lebenskunst des Ayurveda

Ayurveda Online Beratung und Kurse

Möchten Sie authentisches Ayurveda kennenlernen?

Jetzt können Sie auch ganz bequem von zu Hause aus beraten werden oder hätten sie gerne einen individuell auf Sie zugeschnittenen Kurs der online stattfindet?

Mehr über meine Online-Beratungsangebote finden Sie hier.

Ayurveda Praxis Kindel

Kirsten Kindel

Möchten Sie sich in der schönen Münchner Altstadt entspannen?

Dann nutzen Sie die Herbsttage zur Regeneration und genießen Sie die individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Behandlungen.

Rasayana- Regenerationsbehandlungen stärken die Vitalkraft und das Immunsystem.

Stoffwechselanregende Ganzkörpermassagen vitalisieren und entspannen.

Ayurvedische Teil- und Kombinationsbehandlungen haben einen ganzheitlichen Ansatz mit regenerativer Wirkung.

Die Pristhabyanga Rückenmassage löst tiefsitzende Verspannungen und ist besonders für Menschen mit sitzenden Berufen eine Wohltat.

Wohltuende Öle und köstliche Getränke warten auf Sie.

Mehr über Ayurvedische Behandlungen und Kuren erfahren Sie hier.



Ayurveda Praxis Kindel

Astrid Gardemann freut sich über Ihren Besuch!



Newsletter

In unserem Newsletter informieren wir Sie über Ayurveda-Ernährung, Lebensstil, Kochrezepte und vieles mehr.

Mit Ihrer Anmeldung zum Newsletter erhalten Sie einen 10 Euro Gutschein, den Sie bei Buchung einer Online-Beratung oder für Online-Kurse einlösen können:
Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit Ihrer E-Mailadresse an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Mehr über Kurse erfahren Sie hier.




Ayurveda – Das Wissen vom Leben

Ayurveda ist das Wissen, das aufzeigt, welche Tätigkeiten und Gewohnheiten geeignet oder ungeeignet, glückbringend oder unglückverheißend sind, was Zufriedenheit und Kummer schafft und was die Lebensdauer verlängert.
                                                                                              Caraka-Samhita


Als ganzheitliches Gesundheitssystem umfasst Ayurveda alle Aspekte, die unsere Gesundheit positiv beeinflussen. Ayurveda definiert das Leben als Einheit von Körper, Geist, Sinne und Seele. Das Zusammenwirken der fünf Natur-Elemente Raum, Luft, Feuer, Erde und Wasser erzeugt drei Bioenergien ("biologische Faktoren").

Sie werden im Sanskrit "Doshas" genannt und sind in der ganzen Natur, wie im Menschen wirksam.

Bild

Westliches und Östliches harmonisch vereint

Im schönen Münchner Stadtteil Neuhausen–Nymphenburg können Sie Ihrem Leben eine andere Richtung geben und nicht nur Ihrer Gesundheit mit Ayurveda etwas Gutes tun. Vielmehr wird Sie meine Coaching-Methode zu nachhaltigem Erfolg dank der Ayurvedischen Lebensweise führen.





Rezept des Monats

Buchweizenpfannkuchen mit Gemüse

3 mittelgroße Karotten
50 Gramm kleine gelbe Linsen
2 Knoblauchzehen
4 Esslöffel Buchweizen Vollkornmehl
Getrocknete Kräuter:
Schabziger-Klee (Kraut)
1 Lorbeerblatt
Frische Kräuter: Nach Verfügbarkeit
Petersilie oder Koriander
Gewürze:
Ein kleines Stück Ingwer, Lang Pfeffer (Pippali) oder Schwarzer Pfeffer fein gemahlen, Kreuzkümmel im Mörser gemahlen, eine Prise Koriandersamen gem. Salz und etwas Olivenöl
Kokosöl nativ oder Ghee

Karotten dünn schälen und in sehr kleine Würfel schneiden. Die Linsen in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser waschen. 1 Teelöffel Kokosfett in einen Topf anwärmen, Die Gewürze und den frisch geriebenen Ingwer hinzufügen und etwas andünsten. Das Gemüse hinzufügen umrühren und mit wenig warmem Wasser bedecken, auf mittlerer Flamme ca. 10-15 Minuten garen. In der Zwischenzeit die Kräuter putzen, Stiele entfernen und klein hacken. Frische und getrocknete Kräuter und etwas Salz zum Gemüse hinzufügen. Im Topf auf dem Herd noch etwas stehen lassen.

Buchweizenpfannkuchen:

4 Esslöffel Buchweizenvollkornmehl, 2 Teelöffel Olivenöl, ca. 300 ml Wasser, Salz und eine Prise Pfeffer, nach Belieben Schabziger Klee gemahlen.

Buchweizenmehl in eine Schüssel füllen, Salz, Pfeffer und Schabziger-Klee hinzufügen. Kaltes Wasser und Olivenöl mit einem Schneebesen hineinrühren. Die Masse sollte nicht zu dick und auch nicht zu dünnflüssig sein. Etwas Ghee oder Kokosöl in einer Pfanne erwärmen, es sollte richtig heiß werden. Je nach Pfannengröße einen Teil des Teiges hineingießen und die Pfanne schwenken, sodass der Teig die ganze Pfanne ausfüllt. Einige Minuten warten bis der Teig von unten angebraten ist. Mit einem Pfannenwender wenden und die andere Seite anbraten. Den fertigen Pfannkuchen auf einen Teller füllen, mit der Gemüsemasse belegen und zuklappen. Einige frische Kräuter drüber streuen und servieren.

Dazu passt auch diese Gemüsefüllung.

Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Zubereitung und guten Appetit!


Das Ayurveda-Rezept als PDF-Datei finden Sie hier.

Rezept des Monats: September 2016

Ayurveda-Rezeptrubrik: Gemüsegerichte

zum Rezeptarchiv

Zucchini - Sommersuppe (August 2016)

weiterlesen

Kokospudding vegan (Juli 2016)

weiterlesen

Fenchel Risotto mit Zitrone (Juni 2016)

weiterlesen


Rezeptarchiv

Stöbern Sie gerne ein bisschen in meinem Rezeptarchiv, es ist für Jeden etwas dabei. Falls Sie irgendein Gewürz gerade nicht im Hause haben, seien Sie kreativ, nehmen Sie ein anderes, was Ihrer Meinung nach passt.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Kochen.

Ihre Kirsten Kindel

zum Rezeptarchiv




News

Sommer 2016 - Kokos

Im Sommer dominiert die Pitta- Dosha (Elemente Feuer und Wasser). Durch die Wärme produziert unser Körper jetzt viel Säure. Dadurch sammeln sich Stoffwechselschlacken an, die im Ayurveda AMA genannt werden. Unser Verdauungsfeuer ist im Sommer von Natur aus schwach und je mehr kalte Speisen und Getränke wir zu uns nehmen umso mehr schwächen wir unsere Verdauung. Dies führt ebenfalls zu Ansammlungen von AMA.

Wir können unserem Körper entlasten mit basenreicher, mineralstoffreicher Kost. Zum Beispiel mit Gemüsegerichten und bitteren Kräutern. Das Verdauungsfeuer können wir mit Gewürzen und Kräutern ankurbeln. Pitta ausgleichende Kräuter und Gewürze sind zum Beispiel Fenchel, Minze, Melisse und Kardamom. Die Zubereitung mit Kokos und Reis kühlt und erfrischt uns von innen ohne unser Verdauungsfeuer zu schwächen. Kochen Sie mit Kokosprodukten wie Kokosöl, Kokos Mus, Kokosmehl, Kokosmilch und Kokosraspeln. Unbehandeltes Kokosöl bietet viele gesunde Inhaltsstoffe, die im naturbelassenen Öl erhalten bleiben. Kokosfett wird im Glas angeboten, ist cremig, geschmacksneutral und eignet sich gut zum Braten und Backen. Kokosöl nativ ist ganz naturbelassen ohne jegliche Nachbehandlung. Somit behält es das sanfte Kokosaroma. Ebenfalls kann es hoch erhitzt werden und schmeckt auch als Brotaufstrich mit einer Prise Salz sehr lecker. Kokos Mus verfeinert Speisen und warmes Müsli. Kokosmehl können Sie zum Backen und für süße Speisen verwenden.

Rezepte dazu finden Sie auf meiner Rezeptseite, z.B. Rhabarber mit Kokos und Kokospudding vegan.



Ayurveda im Frühjahr

Es gibt nach Ayurveda einen Konstitutions-Kalender, der uns als Anhaltspunkt dient welche Dosha gerade überwiegt. Die Vata Dominanz mit ihren Elementen Wind und Äther beginnt ab Oktober, zieht sich durch den Herbst und Winter bis Ende Januar. Ab Februar beginnt die Kapha Zeit mit ihren Elementen Wasser und Erde und zieht sich durch das Frühjahr bis Ende Mai. Für alle Konstitutionen ist jetzt empfehlenswert nicht zu kalt, nicht zu sauer, und nicht zu schwer verdauliches zu essen. Vor allem nicht am Abend, das belastet den Stoffwechsel. Es könnte sich AMA - unverdaute Nahrung im Körper bilden und im Gewebe manifestieren. Dagegen hilft eine kleine Ayurveda Entschlackungs-Kur um den Stoffwechsel anzukurbeln. Mit Ayurveda müssen Sie nicht hungern, sondern essen bestimmte Lebensmittel, trinken warme Getränke und verwenden spezielle Gewürze und Kräuter.

Mehr über Ayurveda-Kuren erfahren Sie hier.

Hier finden Sie eine kleine Auswahl von leckeren Stoffwechsel anregenden Gerichten:

· Brokkoli-Blumenkohlsuppe
· Fenchel mit Walnuessen
· Topinambur Cremesuppe mit Sesam
· Kichererbsen mit Spinat

In den klassischen Schriften des Ayurveda wird die Frühjahrsmüdigkeit wie folgt beschrieben. "Im Frühjahr wird durch die Wärme der Sonne das im Winter angehäufte Kapha verflüssigt". Im Frühjahr dominiert die Kapha Dosha, die sich aus den Elementen Wasser und Erde zusammensetzt. Wir können schneller eine Schwere im Körper spüren und Müdigkeit stellt sich ein. Sehr empfehlenswert, in dieser Zeit, ist eine kleine Frühlingskur. Zum Beispiel Entlastungstage mit leichten, warmen Mahlzeiten und genügend warmen Getränken. Wie zum Beispiel warmes Wasser, pur oder mit Ingwer und Gewürzen angereichert. Bei Spaziergängen die Natur mit allen Sinnen genießen und tief die Frühjahrsluft einatmen. Sich mit schönen Dingen erfreuen. Genießen Sie Ayurveda Behandlungen ohne Öl, um den Stoffwechsel anzuregen, wie die Udvartana Pulvermassage oder Garshan Seidenhandschuhmassage.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in den Frühling.





nach oben



© 2016 - Ayurveda Praxis Kirsten Kindel. München Neuhausen-Nymphenburg

Ayurveda Beratung · Ayurveda Ernährung · Ayurveda Psychologie · Ayurveda-Massagen · Ayurveda-Kurse · Ayurveda Kuren · Ayurveda-Coach · Ayurveda-Bio-Anwendungen · Ayurveda für Allergiker · Ayurveda Kosmetikbehandlungen

Verband Europäischer Ayureveda-Therapeuten